Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


entschuldigungen
Diese Version wurde durch eine neuere bestätigte Version ersetzt.DiffDiese Version (2018/08/31 07:45) wurde bestätigt durch Rüdiger Weyer.Die zuvor bestätigte Version (2018/08/31 07:35) ist verfügbar.Diff

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Entschuldigungen

Entschuldigungen sind nicht für vorhersehbare Ereignisse (z.B. Termin beim Kiefrorthopäden) zu verwenden, sondern i.d.R. nur für Erkrankungen oder höhere Gewalt (z.B. Unfall). Ist der Grund des Fehlens vorhersehbar, muss eine Beurlaubung beantragt werden.

Bei Klausuren und Klassenarbeiten sind die Eltern bzw. Sorgeberechtigen bzw. volljährigen Schüler/innen verpflichtet, das Fehlen am gleichen Tag morgens zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr telefonisch im Sekretariat zu melden (06421-924668).

Sekundarstufe I

In der Sek I werden die Entschuldigungen von den Eltern in das Schüler-Journal eingetragen.

Sekundarstufe II

In der Sek II führt jede/r ein Entschuldigungsheft (ggf. auch ein Schüler-Journal), in das die Entschuldigungen chronologisch eingetragen oder eingeklebt werden. Die betroffenen Lehrkräfte zeichnen die Entschuldigungen ab.

Fristen

Entschuldigungen sind binnen drei Unterrichtstagen vorzulegen, in der Oberstufe ggf. in der nächsten Fachstunde. Danach können Entschuldigungen nur noch aus wichtigen Gründen bzw. im Ausnahmefall akzeptiert werden.

Attestpflicht

Sollte der begründete Verdacht bestehen, dass Entschuldigungen vorgelegt werden, die tatsächlich unbegründet sind, kann die Klassenkonferenz beschließen, dass das Fehlen nur durch ein ärztliches Attest oder ähnliche Bescheinigungen entschuldigt werden kann. Dies gilt insbesondere für volljährige Schüler/innen, die sich selbst entschuldigen können.

Dokumentation

Alle Fehlzeiten sind in den Unterlagen (Klassenbuch, Kursheft) zu dokumentieren und am Ende des Halbjahrs in das Zeugnis aufzunehmen.

Meldepflicht

Um Schulabsentismus frühzeitig zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen zu können, sind gehäufte Fehlzeiten umgehend den Stufenleitern oder dem Schulleiter zu melden. Das gilt nicht nur für die Klassenlehrer/innen und Tutor/innen, sondern auch für die Fachlehrer/innen in den Oberstufenkursen, wo die Fehlzeiten nicht im Klassenbuch festgehalten werden.

entschuldigungen.1535694342.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/08/31 07:45 von Rüdiger Weyer